C2C Beschaffung

Über das Projekt

Diese Publikation richtet sich an Akteur*innen im Bereich der kommunalen Beschaffung. Der erste Abschnitt beschreibt, warum eine sozial-ökologische, zirkuläre und innovative öffentliche Beschaffung nach dem Cradle to Cradle-Konzept sinnvoll und relevant ist. Der zweite Abschnitt behandelt förderliche strukturelle Rahmenbedingungen sowie Ansatzpunkte für Cradle to Cradle-Kriterien im Rahmen eines Vergabeprozesses.
Im letzten Abschnitt sind Hilfestellungen wie weiterführende Literatur und Beratungsstellen zu finden.
Auf diese Weise soll der Leitfaden ein Verständnis für Cradle to Cradle im Kontext einer öffentlichen Produktbeschaffung fördern sowie Denkanstöße und Hilfestellungen geben.

Das Projekt wurde gefördert von der Hans-Sauer-Stiftung im Rahmen des Förderthemas “Kreisläufe verstehen”. Angestrebt wird damit Wissensgenerierung und -vermittlung, um die Fähigkeit zu fördern, natürliche, technische und stoffliche Kreisläufe zu verstehen und entsprechend handeln zu können. Die folgende Publikation dient der Erreichung dieser Zielsetzung für den Adressatenkreis der kommunalen Beschaffungspraxis.

WICHTIG
Der Leitfaden behandelt Aspekte rund um den kommunalen Beschaffungsprozess, die für eine Implementierung von sozial-ökologischen und zirkulären Kriterien nach dem C2C-Konzept relevant sein können. Ein Vergabeprozess wird damit nicht vollumfänglich abgebildet.

QUELLEN
Quellennachweise des Leitfadens finden Sie im Quellenverzeichnis.